Kontaktlinsen > Kontaktlinsen im Alltag
Kontaktlinsen bei trockenen Augen
Hast Du trockene Augen und willst trotzdem Kontaktlinsen tragen? Wenn Du die richtigen Linsen verwendest ist das kein Problem! Wir zeigen Dir, wie das geht.
geschrieben von Moritz Wettstein am 28. Dezember 2021 und geprüft von Optikermeister Hans-Peter Platten
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft.
Hast Du trockene Augen und willst trotzdem Kontaktlinsen tragen? Wenn Du die richtigen Linsen verwendest ist das kein Problem! Wir zeigen Dir, wie das geht.

Kontaktlinsen Trockene Augen sind ein Alltagsproblem, das viele Menschen betrifft. Umweltbelastungen, Klimaanlagen und Erkrankungen am Auge sind dafür verantwortlich. Sollen Kontaktlinsen bei trockenen Augen verwendet werden, müssen diese speziell ausgewählt werden, damit zusätzliche Reizungen vermieden werden.

Trockene Augen – Ursachen, Symptome, Behandlung

Trockene Augen sind in den letzten Jahren zu einer Volkskrankheit geworden. Immer mehr Menschen leiden darunter und müssen sich täglich mit juckenden und brennenden Augen beschäftigen. Doch es gibt Hoffnung. Denn auch wer unter trockenen Augen leidet, muss nicht zwangsläufig auf die Nutzung von Kontaktlinsen verzichten. Die Kontaktlinsen müssen lediglich der neuesten Generation entsprechen und aus Silikon-Hydrogel bestehen oder einen hohen Anteil an Hyaluronsäure besitzen. Auch Gel Linsen sind durchaus geeignet, um das Tragen von Kontaktlinsen bei trockenen Augen zu ermöglichen.

Die Ursachen für trockene Augen sind verschieden. Die bereits erwähnte Klimaanlage ist eine der häufigsten Gründe für das austrocknen der Augen. Auch eine intensive Bildschirmarbeit, besonders trockene Luft, die Einnahme von Medikamenten oder zu wenig trinken sind einige Ursachen dafür, dass trockene Augen entstehen. Auch das Tragen der falschen Kontaktlinsen oder Fehler im Umgang mit der Kontaktlinsenpflege können zu trockenen Augen führen. Für weitere Informationen zu den Ursachen und Symptomen haben wir einen separaten Text über trockene Augen verfasst.

Trockene Augen können behandelt werden. So gibt es lindernde Maßnahmen, beispielsweise in Form von Augentropfen. Es gibt aber auch langfristige Maßnahmen, die vorbeugend sind und die wir ebenfalls in einem weiteren ausführlichen Artikel genau beschreiben. Wichtig ist, dass Patienten mit trockenen Augen hinsichtlich der Nutzung von Kontaktlinsen von einem Augenarzt oder Optiker beraten werden. Die Kontaktlinsen müssen exakt angepasst werden. Nur eine Kombination aus professioneller Beratung, Auswahl und Betreuung ermöglicht das Tragen von Kontaktlinsen bei trockenen Augen.

Die Folgen ungeeigneter Kontaktlinsen bei trockenen Augen

Es sind nicht nur äußere Einflüsse oder Krankheiten, die trockene Augen fördern können. Auch der falsche Umgang mit Kontaktlinsen kann zu einem Austrocknen der Augen führen oder die bereits vorhandenen Symptome verschlimmern. Gründe dafür sind:

  • Falsches Kontaktlinsenmaterial
  • Falscher Anpassung der Kontaktlinsen
  • Falsches Pflegemittel
  • Falsche Tragezeit

Die Kontaktlinsenhersteller kennen dieses Problem jedoch und haben daher unterschiedlichste Kontaktlinsen entwickelt, die auch bei trockenen Augen getragen werden können. Sie verschlimmern den Effekt der trockenen Augen nicht, sondern sorgen mitunter sogar für eine Verbesserung der Symptome.

Häufig sorgt die Auswahl des falschen Kontaktlinsenmaterials dafür, dass trockene Augen entstehen. Besonders ungeeignet sind Hydrogel-Kontaktlinsen, die einen Wasseranteil von bis zu 50% aufweisen. Aufgrund des hohen Wasseranteils geben die Linsen permanent Wasser an die Umgebung ab, weil die Flüssigkeit beispielsweise durch warme, trockene Raumluft verdunstet. Die Hydrogel-Kontaktlinsen benötigen das Wasser jedoch, damit sie ihre Form behalten können. Aus diesem Grund ziehen die Kontaktlinsen permanent Flüssigkeit aus der Tränenflüssigkeit des Auges. Dadurch trocknet das Auge permanent aus.

Der beratende Augenarzt oder Optiker wird Patienten mit trockenen Augen daher keine Hydrogel-Kontaktlinsen, sondern eine der im Folgenden beschriebenen Kontaktlinsen empfehlen.

Spezielle Kontaktlinsen bei trockenen Augen

Silikon Hydrogel Kontaktlinsen sind eine gute Wahl für Menschen, die unter trockenen Augen leiden und dennoch Kontaktlinsen tragen wollen. Die Kontaktlinsen sind sauerstoffdurchlässig und ermöglichen eine gleichmäßige Benetzung des Auges. Zudem bestehen die Silikon Hydrogel Kontaktlinsen teilweise aus Hyaluronsäure und enthalten dadurch circa 20 Prozent weniger Wasser als herkömmliche Hydrogel Kontaktlinsen. Trotz dessen sind zusätzliche Wasserdepots in die Linsen integriert, die den Linsen als Reserven dienen. Dadurch verlieren die Linsen weniger Flüssigkeit und müssen demnach kaum Wasser aus der Tränenflüssigkeit beziehen.
Außerdem überzeugt das Material durch eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit. Damit ist die Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff immer garantiert, ohne dass die Augen austrocknen und ohne dass es zu Einschränkungen beim Sehen kommt.

Es gibt noch weitere Kontaktlinsen, die bei trockenen Augen genutzt werden können: Ortho-K-Linsen. Hierbei handelt es sich um Speziallinsen, die wir ebenfalls in einem separaten Artikel genau beschreiben.
Diese Kontaktlinsen werden über Nacht getragen und modellieren durch Druckeinwirkung während der Tragezeit die Hornhaut. Am Morgen kann können die Linsen entfernt werden – die Kurzsichtigkeit bzw. Hornhautverkrümmung wurde in der Nacht korrigiert.
Allerdings ist diese Veränderung nicht von Dauer, weil die verformte Hornhaut nach einer gewissen Zeit wieder ihre ursprüngliche Form annimmt. Etwa bis in die Abendstunden des Folgetages bleibt die Sehleistung konstant gut. Ab dann geht die Hornhaut allmählich in ihre Ursprungsform zurück, wodurch auch die Fehlsichtigkeit zunimmt. Das vollständige Ausmaß der Fehlsichtigkeit ist jedoch erst eine Woche nach Tragen der Ortho-K-Linsen erreicht.

Fazit

Trockene Augen sind unangenehm und müssen behandelt werden. Aber sie schließen das Tragen von Kontaktlinsen nicht aus. Wenn der Augenarzt oder Augenoptiker bei der Auswahl der Kontaktlinsen einbezogen wird, ist ein Tragen dieser kleinen Helfer auch bei trockenen Augen möglich. Nur der Fachmann kann eine genaue Diagnose stellen, die passenden Linsen aussuchen und die Tragedauer sowie die Pflege festlegen. Die Beratung und Betreuung von einem Spezialisten sind daher bei trockenen Augen zwingend notwendig.

Gefällt dir der Artikel?