Inhalt
  1. Besonders wichtig ist eine professionelle Untersuchung
  2. Diese Werte stehen in einem Kontaktlinsenpass
  3. Unterschied und Gemeinsamkeiten zum Brillenpass
  4. Praktische Tipps
  5. Fazit
Mein Kontaktlinsenpass: Alles Wichtige von woher ich ihn bekomme bis was darin steht
Kontaktlinsen sind effektive Sehhilfen. Für den Erwerb von Kontaktlinsen sind spezielle Wertangaben im Kontaktlinsenpass aufgeschrieben.
geschrieben von Moritz Wettstein am 30.12.2021 und geprüft von Optikermeister Hans-Peter Platten
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft.
Ohne Kontaktlinsenpass keine Kontaktlinsen. In dem Pass stehen alle Informationen über Deine Augen, die du zum Kauf der richtigen Kontaktlinsen brauchst. Doch wo bekommst du einen solchen Pass? Wie teuer ist er? Wir liefern Antworten.

Kontaktlinsenpass und Kontaktlinsen haben längst den Ruf einer bequemen und zugleich effektiven Sehhilfe erlangt. Grundvoraussetzung für den Erwerb von Kontaktlinsen sind spezielle Wertangaben über das Auge, die im Kontaktlinsenpass niedergeschrieben sind. Diese Werte können dann mit denen auf der Kontaktlinsenverpackung verglichen werden. Nur bei einer Übereinstimmung passen die Kontaktlinsen zu Deinen Augen. Aber Vorsicht: Brillenpass und Kontaktlinsenpass sind nicht das Gleiche!

Besonders wichtig ist eine professionelle Untersuchung

Der Kontaktlinsenpass enthält die Werte über das Auge, die für eine exakte Anpassung von Kontaktlinsen notwendig sind. Durch die Angaben des Kontaktlinsenpasses kann der Verbraucher exakt die Kontaktlinsen kaufen, die ihm zu einer optimalen Korrektur verhelfen. Die Werte des Linsenpasses werden bei einem Augenarzt oder Optiker ermittelt. Dafür werden die Augen professionell vermessen und untersucht.

Beim Erwerb neuer Kontaktlinsen müssen die auf der Kontaktlinsenverpackung angegebenen Werte immer mit den Angaben im Kontaktlinsenpass verglichen werden. Stimmen die Werte überein, passen die vorliegenden Kontaktlinsen zu den persönlichen Korrektionswerten. Dadurch entsteht ein optimales Sichtbild. Stimmen die Angaben jedoch nicht überein, wird das Sehergebnis beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall können dadurch sogar Verletzungen am Auge entstehen.

Diese Werte stehen in einem Kontaktlinsenpass

Die Werte eines Kontaktlinsenpasses geben an, welche exakte Korrektur und damit welche Kontaktlinsen für ein optimales Sehergebnis notwendig sind. Folgende Angaben sind in einem Kontaktlinsenpass enthalten:

Kontaktlinsenpass leicht erklärt
Kontaktlinsenpass leicht erklärt

Auch der Name der Kontaktlinsen und der Hersteller sind in der Regel auf dem Kontaktlinsenpass vermerkt. Ist das nicht der Fall, sollte der Augenarzt oder Augenoptiker darum gebeten werden.

Unterschied und Gemeinsamkeiten zum Brillenpass

Ein Brillenpass und ein Kontaktlinsenpass haben einige Gemeinsamkeiten, sind aber nicht identisch. Eine Gemeinsamkeit besteht darin, dass Angaben über die Sphäre, den Zylinder, die Achse und bei Bedarf die Addition auf den jeweiligen Pässen hinterlegt sind. Auf dem Brillenpass lassen sich aber weder Angaben zur Basiskurve noch zum Durchmesser finden. Diese Daten werden ausschließlich für die Anwendung von Kontaktlinsen benötigt.

Dennoch müssen die Werte eines Brillenpasses differenziert zu den Werten eines Kontaktlinsenpasses betrachtet werden. Die Daten vom Brillenpass können nicht für die Bestellung von Kontaktlinsen genutzt werden, weil die Sphäre, der Zylinder, die Achse und die Addition bei Kontaktlinsen anders zu werten sind als bei Brillengläsern. Daher müssen Kontaktlinsen immer unabhängig von einer Brille neu angepasst und vermessen werden. Die Daten des Brillenpass können nicht einfach übernommen werden.

Praktische Tipps

Es ist sinnvoll, den Kontaktlinsenpass immer im Portemonnaie bei sich zu tragen. Bei einer Verkehrskontrolle muss der Fahrer die Nutzung von Kontaktlinsen nachweisen können. Dieser Nachweis wird mithilfe des Kontaktlinsenpasses erbracht.

Bei jedem Erwerb von Kontaktlinsen müssen die Werte der neuen Kontaktlinsen mit dem Kontaktlinsenpass abgeglichen werden. Auch die Daten auf dem Kontaktlinsenpass bedürfen einer regelmäßigen Kontrolle: Im Abstand von einem Jahr sollten die Werte bei einem Augenarzt oder Optiker bestätigt und bei Bedarf korrigiert werden.

Praktisch ist obendrein, dass auf dem Kontaktlinsenpass nicht nur die Werte und der Name der Kontaktlinsen vermerkt sind, sondern auch das passende Pflegemittel. Lediglich Tageslinsen bedürfen keiner Pflege.

Fazit

Kontaktlinsenpass und Kontaktlinsenbeschreibung müssen beim Erwerb neuer Kontaktlinsen immer abgeglichen werden. Nur so lassen sich Fehler vermeiden, die zu einer Beeinträchtigung des Sehens führen. Alle relevanten Daten, die für die Bestellung der Kontaktlinsen benötigt werden, sind auf dem Linsenpass hinterlegt.