Inhalt
  1. Kontaktlinsen einsetzen erfordert Geschick und Überwindung
  2. So setzt Du Kontaktlinsen richtig ein
  3. Das Herausnehmen von weichen Kontaktlinsen
  4. Das Herausnehmen von formstabilen Kontaktlinsen
  5. Fazit
Kontaktlinsen richtig einsetzen und wieder entfernen
Kontaktlinsen werden häufig wegen dem Einsetzen und Herausnehmen der Linsen gemieden. Doch mit den richtigen Handgriffen und etwas Übung ist es kinderleicht! Wir zeigen Dir, wie es geht.
geschrieben von Moritz Wettstein am 30.12.2021 und geprüft von Optikermeister Hans-Peter Platten
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft.
Kontaktlinsen werden häufig wegen dem Einsetzen und Herausnehmen der Linsen gemieden. Doch mit den richtigen Handgriffen und etwas Übung ist es kinderleicht! Wir zeigen Dir, wie es geht.

Kontaktlinsen einsetzen und Herausnehmen von Kontaktlinsen erfordert besonders am Anfang viel Überwindung. Um das Leben von Kontaktlinseneinsteigern zu erleichtern haben wir eine Schrittfolge für diese Prozesse entworfen. Wenn Du die folgenden Schritte genau befolgst ist der Umgang mit den kleinen Linsen bald ein Kinderspiel! Viel Spaß beim Lesen!

Kontaktlinsen einsetzen erfordert Geschick und Überwindung

Neben dem Erlernen der wichtigsten Handgriffe gilt es, stets das richte Equipment parat zu haben. Ein fester Arbeitsplatz, der sauber, hell und mit einem Spiegel versehen ist, hilft und sorgt für die nötige Routine. Hygiene ist das oberste Gebot, um Augenkrankheiten und Schäden am Auge zu vermeiden. Das Händewaschen ist daher vor jedem Kontakt mit den Kontaktlinsen ein Muss.

Die Hände müssen vor jedem Hantieren mit den Kontaktlinsen gründlich gereinigt werden. Wenn möglich, mit einer antibakteriellen und unparfümierten Seife. Achte darauf, dass Du keine rückfettenden Seifen nutzt, die Silikon oder Glycerin enthält. Diese Substanzen bleiben nach dem Waschen an den Händen und gelangen dadurch an die Kontaktlinsenoberfläche. Zum Abtrocknen der Hände empfiehlt sich ein fusselfreies Handtuch, dass ausschließlich für das Handling mit den Kontaktlinsen genutzt wird.

So setzt Du Kontaktlinsen richtig ein

Zwischen weichen Kontaktlinsen und der formstabilen Variante gibt es beim Einsetzen keinen Unterschied. Zunächst müssen die Kontaktlinsen aus dem Behälter genommen, anschließend auf die Fingerkuppe und dann vorsichtig auf das Auge gesetzt werden. Insgesamt müssen die drei folgenden Schritte absolviert werden.

Kontaktlinsen richtig einsetzen leicht erklärt - was muss beachtet werden?
Kontaktlinsen richtig einsetzen leicht erklärt

1. Schritt - Kontaktlinse aus dem Behälter nehmen und auf der Fingerkuppe positionieren

Die Kontaktlinse wird zuerst aus dem Behälter herausgenommen und auf die Fingerkuppe des Zeigefingers gesetzt. Rechtshänder sollten dabei ihre rechte Hand verwenden, Linkshänder entsprechend die linke.

Es folgt eine kurze Sichtkontrolle, die aufzeigt, ob die Kontaktlinse sauber ist und sich in der richtigen Position befindet. Bei einer weichen Kontaktlinse muss geprüft werden, ob diese "richtig herum" ist. Aufgrund der flexiblen Struktur können sich diese Linsen beim Reinigen oder Aufbewahren umstülpen. Um zu prüfen, ob die weiche Kontaktlinse richtig herum ist, muss lediglich geschaut werden, ob die Kontaktlinse wie eine kleine Schüssel aussieht. Die Ränder der Kontaktlinse müssen gerade nach oben zeigen. Neigen sie sich ähnlich wie bei einem Suppenteller flach nach außen, dann ist die Linse umgestülpt. In dem Fall muss sie einfach vorsichtig wieder umgedreht werden. Bei formstabilen Kontaktlinsen kann dieses Problem aufgrund der festen Struktur nicht auftreten.

2. Schritt - Auge zum Einsetzen der Kontaktlinsen weit öffnen

Wie im ersten Schritt beschrieben, liegt die Kontaktlinse nun auf dem Zeigefinger einer Hand. Mit einem Finger der anderen Hand wird nun das Oberlid des Auges nach oben gezogen. Mit dem Mittelfinger der einsetzenden Hand wird gleichzeitig das Unterlid nach unten gezogen. Die Kontaktlinse sitzt auf der Kuppe des Zeigefingers der einsetzenden Hand. Durch diese Maßnahme öffnet sich das Auge und die Fläche, auf der die Kontaktlinse aufgesetzt werden kann, wird größer.

Auch wenn es anfangs schwer ist, muss das Blitzen beim Einsetzen der Kontaktlinse unterdrückt werden. Sobald sich der Finger mit der Kontaktlinse dem Auge nähert, wird es versuchen, sich zu schließen. Das Aufhalten des Auges muss daher erst ein wenig geübt werden, damit dieser Schutzreflex umgangen werden kann.

3. Schritt - Kontaktlinse einsetzen

Damit die Kontaktlinse sicher auf das Auge gesetzt werden kann, geht der Blick nach oben und gleichzeitig wird mit dem Zeigefinger die Kontaktlinse langsam zum Auge geführt. Die Kontaktlinse muss nicht auf das Auge gedrückt werden. Es reicht, wenn sie an das Auge gehalten wird. Die Linse zieht sich auf den Tränenfilm, sodass der Finger weggenommen werden kann.

Ist die Kontaktlinse auf dem Auge, wird das Oberlid noch einmal ein wenig vom Auge weggezogen. So kann sich die Kontaktlinse auf dem Auge richtig positionieren und findet schnell ihren vorgeschriebenen Platz. Im Anschluss kann das Auge langsam geschlossen werden und der Blick wird nach unten gerichtet. Blinzle nun ein paar Mal, damit die Kontaktlinse sich in die richtige Position drehen kann und ein klares Sehen möglich ist.

Für das Einsetzen der Kontaktlinsen kann auch ein Silikonsauger verwendet werden. Dieses kleine Hilfsmittel hält die Kontaktlinse und kann den Vorgang dadurch erleichtern. Hierbei gelten grundsätzlich die gleichen Regeln - lediglich fällt der Einsatz des Zeigefingers weg, da die Kontaktlinse direkt auf den Sauger aufgesetzt und von dort auf das Auge aufgebracht wird. Dafür wird der Sauger zusammengedrückt, um die Linse leicht anzusaugen und sie fest mit dem Sauger zu verbinden. Sobald die Linse auf dem Auge ist, wird der Sauger wieder losgelassen, die Linse löst sich und schwimmt auf dem Tränenfilm.

Kontaktlinsen richtig einsetzen leicht erklärt in vier Schritten
Vier Schritte zum Einsetzen von Kontaktlinsen

Das Herausnehmen von weichen Kontaktlinsen

Beim Entfernen von Kontaktlinsen muss hinsichtlich des Vorgehens zwischen weichen und harten Kontaktlinsen unterschieden werden. Im Folgenden wird das Vorgehen für beide Varianten beschrieben.

Für das Entfernen einer weichen Kontaktlinse vom Auge sind die folgenden vier Schritte anzuwenden:

1. Schritt - Fläche des Auges vergrößern

Das Auge wird wie beim Einsetzen der Kontaktlinsen weit geöffnet, indem das Ober- und das Unterlid festgehalten und auseinandergezogen werden. Die Hornhautränder müssen frei liegen, damit ein guter Zugriff auf die Kontaktlinse möglich wird.

2. Schritt - Kontaktlinse herunterziehen

Mit dem Zeigefinger wird die Kontaktlinse vorsichtig nach unten auf den weißen Augenteil gezogen. Dafür wird lediglich die Fingerkuppe des Zeigefingers verwendet.

3. Schritt - Kontaktlinse vom Auge nehmen

Die Kontaktlinse wird mit dem Daumen und dem Zeigefinger gegriffen und leicht V-förmig zusammengedrückt. Sie hebt sich dadurch in der Mitte ein wenig vom Auge ab und kann gut gegriffen werden. Nach dem Entfernen der Kontaktlinse werden Daumen und Zeigefinger wieder geöffnet und die Kontaktlinse entfaltet sich.

4. Schritt - Kontaktlinse pflegen und aufbewahren oder entsorgen

Tageslinsen werden nach dem Herausnehmen direkt entsorgt. Wiederverwendbare, weiche Kontaktlinsen hingegen müssen nach dem Entfernen vom Auge gereinigt und desinfiziert werden. Die entsprechenden Pflegemittel sowie eine Anleitung für die Reinigung und Desinfektion findest Du in einem unserer anderen Beiträge zu diesem Thema.

Das Herausnehmen von formstabilen Kontaktlinsen

Werden formstabile Kontaktlinsen vom Auge entfernt, sind die folgenden zwei Methoden empfehlenswert:

1. Methode - Kontaktlinse ohne Sauger entfernen

Hierfür wird das Augenlid zunächst straff nach außen gezogen. Das geschieht mit Daumen und Zeigefinger, die auf dem Ober- und dem Unterlid liegen. Die Hornhaut des Auges wird dabei nicht berührt. Die freie Hand wird nun wie eine kleine Schale unter das Auge gehalten. Nach mehrmaligen blinzeln bei straff gezogenen Liedern löst sich die Kontaktlinse vom Tränenfilm und fällt in die bereitgehaltene Hand. Anschließend muss die Linse gereinigt werden.

2. Methode - Kontaktlinse mit dem Sauger entfernen

Wenn die Kontaktlinse unter Zuhilfenahme eines Silikonsaugers entfernt, sind die folgenden fünf Schritte zu befolgen:

1. Schritt - Sauger anfeuchten

Der Sauger wird aus einem Behälter genommen und an der Spitze leicht angefeuchtet.

2. Schritt - Augenfläche vergrößern

Das Auge wird am Ober- und Unterlid festgehalten und die anschließend leicht vergrößert.

3. Schritt - Sauger auf die Linse setzen

Der Sauger wird in der Hand leicht zusammengedrückt und auf die Kontaktlinse gesetzt. Das Aufsetzen sollte möglichst mittig der Linse erfolgen.

4. Schritt - Druck vom Sauger vermindern

Wenn der Sauger auf der Linse aufsitzt, kann der Druck auf den Sauger reduziert werden. Gleichzeitig wird die Kontaktlinse vorsichtig vom Auge gezogen.

5. Schritt - Linse vom Auge entfernen und reinigen

Die Kontaktlinse wird mit dem Sauger vom Auge genommen und im Anschluss im Rahmen der Kontaktlinsenpflege gereinigt und desinfiziert. Entsprechende Hinweise zur passenden Kontaktlinsenpflege erhältst Du in unserem weiterführenden Beitrag.

Fazit

Das Einsetzen und Entfernen von Kontaktlinsen folgt einem streng gegliederten Ablauf und verlangt in erster Linie nach Routine und einem sauberen Arbeitsplatz. Unter Einhaltung der beschriebenen Schrittfolgen werden die Vorgänge nach und nach routinierter und die Unsicherheit vergeht.