Inhalt
  1. Vorteile von Kontaktlinsen beim Sport
  2. Die richtige Kontaktlinsenart für Deinen Sport
  3. Tipps zum Thema Kontaktlinsen beim Sport
  4. Kontaktlinsen beim Wassersport
  5. Kontaktlinsen müssen immer perfekt angepasst werden
  6. Die Kontaktlinsenpflege nach dem Sport
  7. Fazit
Kontaktlinsen beim Sport
Kontaktlinsen bieten eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Besonders Menschen mit einem aktiven Lebensstil können die Kontaktlinsen nutzen, um ihrer sportlichen Leidenschaft ohne Einschränkung nachgehen zu können.
geschrieben von Moritz Wettstein am 29.11.2022 und geprüft von Optikermeister Hans-Peter Platten
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft.
Kontaktlinsen beim Sport können nicht zerbrechen oder herunterfallen und bieten Dir zudem eine optimale Korrektur Deiner Fehlsichtigkeit.

Kontaktlinsen beim Sport können nicht zerbrechen oder herunterfallen und bieten Dir zudem eine optimale Korrektur Deiner Fehlsichtigkeit. Damit sind die kleinen Helfer optimal für die Nutzung beim Sport geeignet. Zudem sind Kontaktlinsen in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen verfügbar, sodass auch Du garantiert die Richtigen findest. Wir zeigen Dir, was Du beachten musst!

Vorteile von Kontaktlinsen beim Sport

Kontaktlinsen sitzen direkt auf dem Auge, bieten ein uneingeschränktes Sehfeld und werden kaum vom Träger wahrgenommen. Unterschiedlichste Materialien sorgen dafür, dass sie durch einen besonders angenehmen und festen Sitz überzeugen. Diese Eigenschaften sind die wesentlichen Vorteile gegenüber einer Brille, die als Sehhilfe beim Sport ungeeignet sein kann. Das Tragen einer Brille stört besonders bei schnellem Bewegungssport, Ballsportarten oder Aktivitäten im Wasser.

Jede beliebige Sportart kann mit Kontaktlinsen ausgeübt werden. Ob dabei weiche Kontaktlinsen oder formstabile Kontaktlinsen zum Einsatz kommen, hängt von der Art der Sportart und den individuellen Anforderungen des Kontaktlinsenträgers ab. Vor der Nutzung von Kontaktlinsen muss ein Augenarzt oder Optiker aufgesucht werden. Dort werden die Augen untersucht, ein Sehtest durchgeführt und anschließend ein Kontaktlinsenpass ausgestellt. Danach können die passenden Kontaktlinsen erworben werden.

Hast Du die Kontaktlinsen mit den richtigen Korrekturwerten gefunden, kannst du zwischen weichen Tages-, 2-Wochen und Monatslinsen sowie formstabilen Kontaktlinsen entscheiden. Generell sind jedoch Tageslinsen empfehlenswert. Sie können nach dem Sport aus dem Auge genommen und direkt entsorgt werden. Dadurch entfällt jeglicher Pflegeaufwand und zudem ist diese Variante sehr hygienisch.

Drei schnelle Tipps im Umgang mit Kontaktlinsen beim Sport
Drei schnelle Tipps im Umgang mit Kontaktlinsen beim Sport

Die richtige Kontaktlinsenart für Deinen Sport

Mit Kontaktlinsen können grundsätzlich alle Arten der Fehlsichtigkeit korrigiert werden. Das Material, welches zum Einsatz kommt, entscheidet darüber, welche Kontaktlinsen am besten geeignet sind. Dabei steht eine gute Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff und Wasser im Vordergrund.

Das beste Kompromiss aus einem bequemen Sitz, festem Halt und einer optimalen Versorgung des Auges schaffen die modernen Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen. Diese weiche Form der Kontaktlinsen gilt als die beliebteste unter den Kontaktlinsenträgern und ist zudem besonders gut für Einsteiger geeignet. Sie sind als Tageslinsen erhältlich, können jedoch auch als Monatslinse erworben werden. Zudem sind die Linsen auch für Personen mit trockenen Augen geeignet.

Die Anwendung der Linsen ist jedoch nicht für jeden Kontaktlinsenträger geeignet und muss daher vorab mit dem Augenarzt oder Optiker geklärt werden.

Tipps zum Thema Kontaktlinsen beim Sport

Bei der Auswahl der passenden Kontaktlinsen zum Sport müssen vorab einige Vorüberlegungen erfolgen. Beispielsweise muss die Frage nach der Tragedauer geklärt werden - Werden die Kontaktlinsen ausschließlich für den Sport genutzt oder sollen sie dauerhaft getragen werden?

Werden Kontaktlinsen für die ausschließliche Nutzung beim Sport gesucht, bieten sich Tageslinsen an. Diese Linsen erfordern keinen Pflegeaufwand, müssen nicht aufbewahrt werden und überzeugen zusätzlich durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bei einer hohen Frequenz der sportlichen Aktivität ist jedoch die Anschaffung mehrfach verwendbarer Kontaktlinsen empfehlenswert.

Kontaktlinsen beim Wassersport

Für die Nutzung von Kontaktlinsen beim Wassersport gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen. Die Linsen schwimmen auf der Tränenflüssigkeit des Auges und können beim Kontakt mit Wasser aus dem Auge gespült werden.

Bei einem kleinen Spritzer Wasser passiert jedoch in der Regel nicht viel. Beim Schwimmen, Tauchen und intensiven Wasserkontakt muss jedoch eine Schwimmbrille getragen werden. Dadurch sind die Augen vor dem direkten Wasserkontakt geschützt und die Kontaktlinsen können nicht vom Auge rutschen. Zusätzlich schützt die Brille die Augen vor dem im Wasser enthaltenen Chlor. Die Kontaktlinsen würden sich andernfalls mit Chlor vollsaugen, wodurch Reizungen am Auge entstehen. Dadurch sind auch beim Wassersport Tageslinsen empfehlenswert. Die Linsen können nach dem Sport aus dem Auge genommen werden und geben das Chlor nicht an das Auge ab.

Kontaktlinsen müssen immer perfekt angepasst werden

Bei normalen sportlichen Aktivitäten sowie beim Wassersport sind bezüglich der Anpassung der Kontaktlinsen keine besonderen Vorkehrungen zu treffen. Informiere Deinen Augenarzt oder Optiker bei der Kontaktlinsenanpassung immer darüber, dass die Linsen auch beim Sport getragen werden sollen. Er wird entsprechende Linsen aussuchen, die eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit und gleichzeitig ein guten Wassergehalt bieten, damit Deine Augen optimal versorgt sind.

Unabhängig davon, ob Kontaktlinsen für die Verwendung beim Sport oder im Alltag genutzt werden: Die Anpassung an das Auge muss immer optimal sein. Daher dürfen Kontaktlinsen niemals ohne eine aktuelle Kontaktlinsenanpassung erworben werden.

Die Kontaktlinsenpflege nach dem Sport

Nach dem Sport sollten die Kontaktlinsen vom Auge genommen und gereinigt werden. Schmutzpartikel, die durch den Sport auf die Kontaktlinsen gekommen sind, können so zeitnah entfernt werden. Dadurch steigt die Lebensdauer der Kontaktlinsen. Für die Reinigung kann routinemäßig eine Kochsalzlösung genutzt werden. Im Nachgang muss jedoch eine gründliche Reinigung mit einer Reinigungslösung und einer Aufbewahrungslösung erfolgen. Für das richtige Vorgehen bei der Kontaktlinsenreinigung haben wir einen separaten Ratgeber verfasst.

Einsetzen von Kontaktlinsen beim Sport
Einsetzen von Kontaktlinsen beim Sport

Fazit

Kontaktlinsen beim Sport sind eine sehr gute Alternative zur Brille. Sie bieten ein freies Blickfeld, rutschen nicht vom Auge und können nicht zerbrechen. Mit einer korrekten Anpassung und einer guten Pflege sind sie der perfekte Begleiter bei allen sportlichen Aktivitäten.